Actualités

12 April 2019

Verkehrsbehinderungen wegen zwei Grossbaustellen

In Freiburg werden die Murtengasse und die Giessereistrasse saniert.

Vier Millionen Franken investiert die Stadt Freiburg in die Sanierung der beiden Strassen und andere kleinere Projekte. Für eine Million werden die letzten Flüsterbeläge verlegt, eine Million dient dem Unterhalt, und mit zwei Millionen Franken wird der Ausbau der Giessereistrasse finanziert.
 
Die Giesserei­strasse ist in einem schlechten Zustand. Sie wird erneuert und verbreitert. Auf der Nordseite der Strasse entsteht so Raum für eine Busspur. Bei der Beaumontkreuzung wird der Rechtsabbieger in die Giessereistrasse künftig ohne Rotlicht geregelt, mit einem sogenannten Bypass. Auch der Platz vor dem Konzertsaal Fri-Son wird neugestaltet.
 
Während acht Monaten wird die Strasse zwischen Murtentor und Liebfrauenkirche in insgesamt dreizehn Etappen aufgerissen, damit Groupe E Celsius Rohre für das Fernwärmenetz verlegen kann. Dann wird die Strasse mit einem Flüsterbelag versehen. Die Murtengasse wird immer befahrbar sein; Ampeln werden die Autos alternierend durchlassen.

Autres actualités

Selbstfahrende Fahrzeuge
Selbstfahrende Fahrzeuge
Herausforderungen auf allen Ebenen
Herausforderungen auf allen Ebenen
Sektor der Klinikstrasse: Neue Tempo-30-Zone
Sektor der Klinikstrasse: Neue Tempo-30-Zone